Darmsanierung

darmsanierung – reinigung des körpers

Nach der Analyse einer Stuhlprobe im Labor folgt – abgestimmt auf das Testergebnis – eine Antipilzdiät oder eine entsprechende Einnahmetherapie zur Regulierung.
Die Antipilzdiät setzt sich aus einer Ernährungsumstellung mit der Einnahme homöopathischer Mittel und Einläufen bzw einer Colonhydrotherpie zusammen. Sehr effektiv für zusätzlichen Gewichtsverlust ist die Kombination mit Intervallfasten. All dies wird für die Ganzkörperreinigung mit einem Tee zur Nierenspülung kombiniert und der Kontrolle der Entgiftungsorgane wie zb der Leber.
Manchmal benötigt die Leber hier eine zusätzliche Unterstützung mit einer 24-stündigen Leberreinigung nach Dr. Clark. Hierbei werden die letzten körpereigenen Belastungen, wie z.B. Gallensteine oder Schwermetalle, die die Verteilung und Bildung von körpereigenen Säften, Enzymen und Hormonen etc. im Körper verhindern, beseitigt.
Bei Kindern verläuft eine Entgiftung natürlich viel leichter, angepasster und ohne spezielle Reinigungsanwendungen.
Sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern ist der abschliessende Darmaufbau unabdinglich.

Indikationen für eine Darmsanierung:
– Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Obstipation
– Hyperaktivität bei Kindern, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit
– Neurodermitis, Allergien
– Vaginalmykosen, Blasenentzündungen
– Sucht nach Süßem etc.